Difference thinking concept.

Das eccos²²® Management Assessment liefert geprüfte Informationen zum Status quo der Unternehmensleistung für ein perfektes Zusammenspiel von Menschen und Prozessen. Als integriertes Managementsystem basiert es entsprechend dem aktuellen Stand der Technik auf internationalen Standards, u.a. OECD Leitsätzen für multinationale Unternehmen, UN Global Compact und dem EFQM Modell. Damit ist ein international anerkanntes Instrument zu der Bewertung der ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung für Unternehmen, unabhängig von Branche und Größe, entstanden.

Zusätzlich werden die Voraussetzung für die internationale und staatlich anerkannte Zertifizierung und das Gütesiegel eccos²²® geschaffen. Diese bestätigt allen Stakeholdern, dass das geprüfte Unternehmen durch seine Geschäftstätigkeit einen positiven Impact erzielen möchte. Damit legen Unternehmen die beste Basis, um Strategien, Ziele und Werte erfolgreich zu vermitteln, das Employer Brandung zu stärken und volle Glaubwürdigkeit zu erreichen.

Erhöhen Sie Ihren Stellenwert bei Partner*innen, Investor*innen, Konsument*innen und in der Öffentlichkeit. Das eccos²²®-Gütesiegel ist die erste internationale Auszeichnung, deren Vergabe auf einem objektivierten Verfahrensprozess beruht.

  • International tätige Unternehmen (Export und Import, v.a. in der Produktion) aller Branchen
  • Unternehmen, die ihr internationales B2B Geschäft ausbauen wollen und als Austrian Sustainable World Class Partners gesehen werden wollen
  • Unternehmen, die ihre Unternehmsperformance proaktiv gestalten wollen, damit Geldgeber*innen und Investor*innen Interesse am Unternehmen zeigen
  • Intensive Erhöhung der Auftragschancen bei internationalen Geschäften im öffentlichen Sektor und B2B
  • Steigerung der Akzeptanz und des Vertrauens bei Behörden, Banken und öffentlichen Geldgeber*Innen
  • Steigerung der Transparenz in der Supply Chain und Risikominimierung
  • Kosten- und Wettbewerbsvorteile über die Entkoppelung von Ressourcenverbrauch und Wachstum
  • Professionalisierung des Stakeholder-Dialoges zur Stärkung der Beziehungen zum Markt
  • Start eines internen Projektes zum selbstorganisierten, selbstgesteuerten organisationalen Lernen mit dem Ziel der Steigerung von Eigenverantwortung, Leistungs- und Einsatzbereitschaft

Mag. Patrick Doppler

Manager Export Control and CSR, FACC AG

„Das eccos22® Assessment hat unserem Unternehmen einen objektiven Einblick gewährt, wo wir in puncto ESG stehen. Gleichzeitig haben wir auch unsere Schwächen aufgezeigt bekommen, die wir aber jetzt gezielt angehen und uns damit im Bereich ESG verbessern können!

All das, durch ein hochkompetentes und sympathisches eccos22® Team.“

Herr Mag. Doppler, was war der Anstoß bzw. was waren die Ziele für das eccos22® Management Assessment in Ihrem Unternehmen?

Der Anstoß dazu kam bei uns tatsächlich aus mehreren Gründen. Zum einen haben wir bei FACC in den letzten Jahren schon vieles in puncto CSR gemacht, ohne auf diesen Begriff überhaupt groß Acht zu geben. Weiterlesen…

Das eccos²²®-Management Assessment führt über einen mehrstufigen Prozess. Am Beginn steht ein persönliches Informationsgespräch und ein darauffolgendes Analysegespräch mit einer Dauer von ca. 4 Stunden, bei dem alle Anforderungen und Rahmenbedingungen sowie der Status Quo der Organisation geklärt wird. Nach dieser Vorprüfung durch unabhängige Assessor*Innen wird definiert, ob und zu welchem Zeitpunkt ein Hauptassessment sinnvoll ist. Erst dann startet der umfangreiche Analyse- und Bewertungsprozess. Unabhängige Assessor*Innen der Quality Austria sowie zertifizierte Analyst*Innen und Berater*Innen überprüfen sämtliche Faktoren für eccos²²®.

6. Enbewertung und Vergabe
5. Hauptassessment
4. Selfassessment
3. Workshop
2. halbtägiges Vorassessment
1. kostenloses Informationsmeeting

Das staatliche Gütesiegel wird in 4 Stufen durch das CSR Dialogforum und Quality Austria vergeben:

  • Commited to eccos²²® excellence – Bronze
  • Recognized to eccos²²® excellence – Silber
  • eccos²²® excellence – Gold
  • eccos²²® leadership – Platin

FACC AG erhält eccos²²®-Zertifizierung

Mit Corona-bedingter Verspätung fand im Technologiezentrum der FACC AG am 15. Juli die feierliche Übergabe des eccos²²® Zertifikates, des Zertifikates ONR 192500 und des eccos²²® Gütesiegels statt. Ein schöner Rahmen für diesen Event, bei dem ein Unternehmen ausgezeichnet wurde, das sich bereits bisher als absoluter Pionier in Sachen Innovationskraft in der Luftfahrtbranche bewiesen hat. Nun kamen noch insgesamt drei Auszeichnungen für nachhaltige Unternehmensführung dazu – ein Thema, das ebenfalls bisher nur etwas für „first mover“ ist, auch wenn in den letzten Jahren mit den UN SDGs und dem EU Green Deal Nachhaltigkeit generell im Mainstream angekommen ist. Mit eccos²²® hat die FACC AG nun einen Transformationsprozess angestoßen, der das Unternehmen schrittweise immer tiefer in Richtung Business Excellence und Nachhaltigkeit auf höchstem Niveau führen wird.

Eigens dazu aus Brüssel angereist ist Dr. Angelika Winzig, österreichische Delegationsleiterin im EU Parlament und Schirmherrin dieser Verleihung, die die Wichtigkeit von nachhaltigen Lösungen zur Umsetzung des EU Green Deal unterstrich und zusätzlich die oberösterreichische Innovationskraft lobte.
DI Axel Dick, in der Quality Austria u.a. für CSR verantwortlich, lobte das Unternehmen für die Nutzung dieses „window of opportunities“, um die Erreichung der SGDs voranzutreiben und die Unternehmensqualität laufend zu steigern. DI Sabine Nadherny-Borutin gratulierte in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des CSR Dialogforums mit dem Gütesiegel der FACC AG zu ihrem Engagement für eine nachhaltigere Mobilität und die unaufhörlichen Anstrengungen in der Verbesserung der eingesetzten Kunststoffe, was sie als Generalsekretärin von Plastics Europa Austria mit ihrer Expertise entsprechend bewerten kann.

„Die Luftfahrtindustrie bekennt sich zu den Zielen des „Green Deals“, erklärtes Bekenntnis ist es, das CO2-neutrale Fliegen im Jahr 2050 zu ermöglichen. FACC gestaltet die Mobilität der Zukunft durch eine fokussierte Grundlagenforschung und die Entwicklung neuer Produktinnovationen aktiv mit“, erklärte CEO Robert Machtlinger und bedankte sich sowohl beim AssessorInnen-Team unter Leitung von Brunhilde Schram, MBA, MAS für ihre wertvollen Inputs sowie seinem CSR-Team unter Leitung von Mag. Patrick Doppler für deren unermüdlichen Einsatz für das Thema. Seitens des CSR Dialogforums  waren auch Vizepräsidentin Mag. Doris Schulz und Ehrenpräsident Prof. Peter Schuck anwesend. Zum Abschluss konnten sich die Gäste bei einer äußerst professionellen Werksführung noch einen persönlichen Eindruck der hohen Qualität der FACC-Produkte verschaffen.

Das gesamte Team des CSR Dialogforums sowie das gesamte eccos²²® gratuliert herzlichst zu dieser wohlverdienten Auszeichnung!

Review Weltmarktführer Kongress 2017: Verleihung des Gütesiegels eccos²²® an den Österreichischen Wirtschaftsverlag

Wir gratulieren dem Österreichische Wirtschaftsverlag zum ersten internationalen eccos²²® Gütesiegel für Excellence in Sustainability und Corporate Responsibility!

Im Rahmen des Weltmarktführer Kongresses am 29. & 30.11.2017 in Wien Schönbrunn, wurde das erste internationale Gütesiegel eccos²²® vom CSR Dialogforum, akkreditiert und im consultative status der Vereinten Nationen,  gemeinsam mit der Quality Austria verliehen.

Auch dieses Jahr war das CSR Dialogforum am Weltmarktführer Kongress vertreten. Interessante Themen, inspirierende Vorträge und beachtenswerte “best practice” Beispiele bildeten den Rahmen des zweitägigen Kongresses. Das Highlight aus der Sicht des CSR Dialogforums war jedoch die eccos²²® Gütesiegel Verleihung an den Österreichischen Wirtschaftsverlag!

Foto: Monika Froehler (Ban Ki-moon Centre for Global Citizens), Thomas Zembacher (Geschäftsführer Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH), Brunhilde Schram (CSR Dialogforum), Axel Dick (Quality Austria) , Stefan Böck (Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH)