Wir stehen aktuell vor großen Herausforderungen, denen die internationale Staatengemeinschaft mithilfe der SDGs (Sustainable Development Goals) und dem EU Green Deal begegnet. Diese Entwicklungen werden auch die Wirtschaft verändern und die Rahmenbedingungen für Unternehmen neu setzen.

In einem dynamischen Umfeld sind strategische Entwicklungsvorhaben nicht mehr linear planbar. Um die Agilität in Unternehmen zu erhöhen, ist es sinnvoll, Mitarbeiter*Innen zu Qualitätsbeauftragten für nachhaltige Unternehmensqualität auszubilden.

eccos²²® Absolvent*Innen für nachhaltige Entwicklung

  • analysieren und bewerten Unternehmen hinsichtlich nachhaltiger und ressourcenschonender Unternehmensführung mithilfe des Management Excellence Ansatzes auf Basis international anerkannter Nachhaltigkeitsstandards und Normen. Sie liefern geprüfte Informationen zum Status quo nachhaltiger Unternehmensleistung. Sie stehen für ein perfektes Zusammenspiel von Menschen, Prozessen und Technologien. Sie unterstützen das effektive Unternehmenswachstum.
  • begleiten mit Ihrer Fach- und Nachhaltigkeitskompetenz Unternehmen im eccos²²® Assessmentprozess. Sie sind in Ihrer Rolle Zukunftsbegleiter*In und unterstützen agile Entwicklungsteams. Diese Zukunftsbegleiter*Innen haben den Fokus darauf, das operative Geschäft mit dem der nachhaltigen Unternehmensstrategie zu verknüpfen und arbeiten eng mit der obersten Leitung und den anderen Supportpartner*Innen wie z. B. HR-Manager*Innen, Umwelt-, Nachhaltigkeits-, Logistik-, Innovationsmanager*Innen, Marketing und Kommunikationsverantwortliche, Kund*Innen, Lieferant*Innen etc. zusammen.

 

eccos²²® Lehrgang 2-tägig (online in 4 Halbtagen, Sept./Okt. 2021)

Zeitfenster inkl. Pausen Inhalt Vortragende/r

Dienstag, 28. September

12:30 – 13:00 Uhr

Kurze Vorstellungsrunde der Vortragenden sowie der Teilnehmer*Innen, Kursinhalte und Abläufe im Überblick, technische Details Ursula Oberhollenzer, Leo Peneder, Brunhilde Schram

Dienstag, 28. September

13:00 – 15:00 Uhr

Einführung, Grundlagen, SDGs (Sustainable Development Goals der UN = Agenda 2030) Ursula Oberhollenzer

Dienstag, 28. September

15:00 – 17:00 Uhr

Unternehmensqualität – Ansatz und Nutzen Leo Peneder

Donnerstag, 30. September

13:00 – 15:00 Uhr

Begriffe, Definitionen, Überblick über EU Green Deal & Kreislaufwirtschaft, EU Taxonomieverordnung, etc. Ursula Oberhollenzer

Donnerstag, 30. September

15:00 – 17:00 Uhr

Grundkonzepte der Excellence – das Kriterienmodell Leo Peneder

Mittwoch, 06. Oktober

13:00 – 15:00 Uhr

Überblick über internationale Normen/Standards und Leitlinien z.B. ISO 26000, OECD-Leitsätze, ISO 14001, ONR 192500, SA 8000, SR 10, GRI Standards, AA1000, IMS, Qualität 2030 Brunhilde Schram

Mittwoch, 06. Oktober

15:00 – 17:00 Uhr

Excellence Modell – Regelkreise und Bewertung Leo Peneder

Donnerstag, 07. Oktober

13:00 – 15:00 Uhr

Umsetzungsmöglichkeiten in der Unternehmensentwicklung – Praxis, Planung, Vorgehensweise bei der Integration von Nachhaltigkeitsagenden Brunhilde Schram

Donnerstag, 07. Oktober

15:00 – 17:00 Uhr

Entwicklung zur Excellence – Vorgehen und Anerkennungsmöglichkeiten Leo Peneder

 

Hier geht es zum Folder inkl. Anmeldeformular.

 

Anmeldeformular

Mag. Doris Tomanek

Aufsichtsrätin Bank Austria

„Ich möchte mich bei Ihnen allen für die Workshop Tage sehr herzlich bedanken. Die Inhalte waren sehr interessant und aufschlussreich und auch die jeweiligen Präsentationen sehr gut (trotz der nicht so einfachen Online Situation). Es war wirklich sehr viel Information gut dargestellt. Ich fand auch den Austausch mit den anderen Teilnehmern sehr spannend, da hier natürlich die jeweilige Praxis eingebracht wurde. Bin sehr froh, dass ich jetzt bei diesem sehr breiten Thema Dinge viel besser einordnen kann und hoffentlich auch meinen Beitrag künftig leisten werde.”

Angelika Hofbauer
Bereichsleitung ANS Steiermark

„Herzlichen Dank für diese vier Nachmittage, für die gute Präsentation und die Darstellung der nicht immer einfachen Onlinevariante. Ich konnte beruflich und auch privat sehr viel mitnehmen. Ich kann diesen Lehrgang nur wärmstens weiterempfehlen!“

Dir. Dipl.Päd. Hans-Joerg PREINING, MBA
Nachhaltigkeitsmanagement / Konzernentwicklung, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG

„Der eccos²²®-Lehrgang zum Qualitätsbeauftragten für nachhaltige Unternehmensqualität gibt einen sehr guten Überblick über die SDG’s, den Green Deal der EU und die diversen ISO Standards im Themenfeld der Nachhaltigkeit. Dabei bleibt der Lehrgang im und durch den Austausch mit den Vortragenden nie an der inhaltlichen Oberfläche, sondern liefert in Form des EFQM Modell 2020 eine Schritt für Schritt Anleitung zur Integration der Sustainability im Unternehmen. Im Rückblick betrachtet vier TOP Halbtage mit einem soliden Informationsgehalt und perfekten Wiederverwendungswert.“

Dipl.-Ing. (FH) Helge HERGLOTZ

Leitung Qualitäts- & Sicherheitsmanagement, KSW Elektro- u. Industrieanlagenbau GmbH

„Ich bedanke mich herzlich für das hervorragende Seminar zu den Themen CSR & Nachhaltigkeit sowie Business Excellence, bei dem ich einen vielschichtigen Einblick in diese Themen bekommen konnte. Ich werde sicherlich einiges in unserem Unternehmen anwenden können – zumindest versuchen. Man merkt sehr deutlich, dass Sie, Frau Schram, als Vortragende sowie Frau Oberhollenzer und Herr Peneder mit voller Überzeugung im Thema sind und dies auch überaus gut vermitteln können (auch wenn es einmal technische Schwierigkeiten gab  ). Sehr hilfreich waren die Praxisbeispiele zur Umsetzung. Sehr gut finde ich, dass alle Vorträge auch als PDF zum nachlesen und studieren zur Verfügung stehen.“

Tag 1: Grundlagen der Unternehmensqualität und Unternehmenssteuerung

  • Unternehmensqualität – Ansatz und Nutzen
  • Grundkonzepte der Excellence – das Kriterienmodell
  • Excellence Modell – Regelkreise und Bewertung
  • Entwicklung zur Excellence – Vorgehen und Anerkennungsmöglichkeiten

Tag 2: Internationale Nachhaltigkeitsstandards & Normen von eccos²²®

  • Einführung, Grundlagen, SDGs
  • Begriffe, Definitionen, Überblick über EU Green Deal & Kreislaufwirtschaft
  • Internationale Normen/Standards und Leitlinien z.B. ISO 26000, ISO 14001, ONR 192500, SA 8000, SR 10, GRI Standards, AA1000
  • Umsetzmöglichkeiten in der Unternehmensentwicklung – Praxis, Planung, Vorgehensweise bei der Integration von Nachhaltigkeitsagenden

Ort: u.a. Linz, Wien, Bregenz (je nach Bedarf)
ab 5 Teilnehmer*Innen kann diese Weiterbildung auch firmenintern durchgeführt werden.

Nähre Infos auf Anfrage: b.schram@eccostandards.com

Tag 1: Grundlagen der Unternehmensqualität und Unternehmenssteuerung

  •  Unternehmensqualität – Ansatz und Nutzen
  •  Grundkonzepte der Excellence – das Kriterienmodell
  •  Excellence Modell – Regelkreise und Bewertung
  •  Entwicklung zur Excellence – Vorgehen und Anerkennungsmöglichkeiten

Tag 2: Internationale Nachhaltigkeitsstandards & Normen von eccos²²®

  • Einführung, Grundlagen, Hintergründe des Managementsystems CSR
  • Begriffe, Definitionen, Abgrenzungen
  • Internationale Normen/Standards und Leitlinien z.B. ISO 26000, ISO 14001, ONR 192500, SA 8000, SR 10, GRI Standards, AA1000
  • Umsetzmöglichkeiten

Tag 3: Bewertung der Unternehmensqualität (Vertiefung Tag 1)

  • EFQM Excellence Modell: Zusammenhänge und Regelkreise
  • RADAR Logik: Bewertung, Methodik, Anwendung
  • Erstellung und Bewertung eines Selfassessments

Tag 4: Stakeholderdialog/Kontext/Wertschöpfungsnetzwerke

  • Verknüpfung mit den unterschiedlichen internationalen Normen (SA 8000)
  • Stakeholderdialog und Einbindung/Engagement (AA 1000)
  • Instrumente und Methoden des Stakeholderdialoges
  • Impact (Wirkung, Messung Methode IOOI) und Wertschöpfungskette
  • Zukunftstrends und CSR als Innovationstreiber (Kreislaufwirtschaft, cradle to cradle), SDG´s

Ort: u.a. Linz, Wien, Bregenz (je nach Bedarf)
ab 5 Teilnehmer*Innen kann diese Weiterbildung auch firmenintern durchgeführt werden.

Nähre Infos auf Anfrage: b.schram@eccostandards.com

Teil 1 / Bewertungsmodell

Modul 1: Grundlagen der Unternehmensqualität

Fokussierter Einstieg in die Prinzipien der Unternehmensqualität und Excellence.

Voraussetzungen Verständnis unternehmerischer Zusammenhänge, Mut zur Verbesserung und sozialer Innovation, Wille, eingefahrene Denkmuster zu beseitigen

Inhalte:

  • Unternehmensqualität – Ansatz und Nutzen (neu 2020)
  • Grundkonzepte der Excellence – das Kriterienmodell (neu 2020)
  • EFQM Excellence Modell (neu 2020) – Regelkreise und Bewertung
  • Entwicklung zur Excellence – Vorgehen und Anerkennung

Modul 2: Bewertung der Unternehmensqualität

Vertiefung des Wissens über den EFQM Excellence Ansatz (neu 2020) und Unternehmensbewertung mithilfe der RADAR-Logik.

Inhalte:

  • EFQM Excellence Modell (EFQM neu 2020): Zusammenhänge und Regelkreise
  • RADAR-Logik (EFQM neu 2020): Bewertung, Methodik, Anwendung
  • Erstellung und Bewertung eines Selbstbildes

Für den zweiten Teil erhalten die Teilnehmer*Innen eine Fallstudie. Diese ist Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang Assessor*Innen Unternehmensqualität (Excellence), Module 3+4

Modul 3 + 4: Assessor*In Unternehmensqualität (Excellence) inkl. Prüfung

Voraussetzungen Stoffbeherrschung der Module 1+2

Inhalte:

  • Bewertung der Unternehmensqualität, Assessment im Team
  • Vertiefung EFQM Excellence Modell und RADAR Logik (EFQM neu 2020)
  • Verständnis der Organisation, Schlüsselinformationen
  • Assessment im Detail, Konsolidierung, Site Visit, Feeback Report und Präsentation der Ergebnisse

Prüfungsinhalte: Die Prüfungsinhalte beziehen sich auf Modul 1 und 2 und finden begleitend zum Lehrgang statt. Beurteilt werden die Fallstudie aus der Vorbereitung, die Mitarbeit während des Kurses sowie die Teamübungen.

Zertifikat: QualityAustria Assessor*Innen Unternehmensqualität Excellence

Gültigkeit: 3 Jahre, danach Refreshing

 

TEIL 2 / Holistisches Qualitätsmanagement & Nachhaltigkeit /CSR

Modul 5: Gesellschafts- und wirtschaftspolitische Perspektive von eccos²²®

Voraussetzung Module 1-4

Inhalte:

  • Einführung, Grundlagen, Historie, gesellschafts- und wirtschaftspolitische Perspektive /Hintergründe des Managementsystems CSR
  • Begriffe, Definitionen, Abgrenzungen
  • Internationale Normen/Standards und Leitlinien (z.B. ISO 26000, ISO 14001, ONR 192500, SA8000, SR 10, GRI 4, AA1000)
  • Veränderungsmanagement mit dem Managementsystem CSR und der Strategie, Unternehmenswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln
  • Umsetzung der Strategie und des Wertemanagements in der Organisationsentwicklung aus verschiedenen Blickwinkeln (HR, QM, UMS, GF)

Modul 6: Stakeholderdialog eccos²²® Assessment

Inhalte:

  • Stakeholderdialog und Einbindung / Engagement (AA 1000)
  • Verknüpfung mit den unterschiedlichen internationalen Normen, Standards und Leitlinien (ISO 26000, ISO 14001, ONR 192500, SA 8000)
  • Instrumente und Methoden des Stakeholderdialogs
  • eccos²²® Assessment (internes und externes Assessment)
  • Der Weg zu eccos²²® – Reifegrad der Unternehmenskultur
  • Die Aufgabe, Funktion und Rolle der unterschiedlichen Akteure (HR, QM, UMS, Facility Management) im Kontext des CSR-Unternehmensentwicklungsprogrammes
  • Einfluss und Nutzen von eccos²²® auf die unterschiedlichen Bereiche und Stakeholder
  • Der Weg zum eccos²²® Zertifikat und Gütesiegel
  • Vorbereitung und Ausgabe der Peergrouparbeit (Vorbereitung eines Self-Assessments)

Modul 7: Verwertung der Systemleistungen eines Unternehmens nach innen & außen

Voraussetzung Besuch Modul 5 + 6

Inhalte:

  • Kennzahlen und Berichtswesen /GRI Standards und Validierung der QA
  • Bericht über nichtfinanzielle Faktoren / NADIVEG
  • Die Zukunft der Nachhaltigkeits-Berichterstattung
  • Reporting & SDG‘s
  • Die Kommunikation von Gütesiegeln / ISO nach innen wie außen.
  • eccos²²® als holistisches Managementsystem im Kontext der Berichterstattung und Organisationsentwicklung

Modul 8 : Instrumente & Methoden zur Umsetzung der Systemleistung

Inhalte:

  • Die Wesentlichkeit und Wirksamkeit des CSR Managementsystems
  • Impact (Wirkung), Messung (IOOI) und Wertschöpfungskette
  • Zukunftstrends und CSR als Innovationstreiber

eccos²²® & Business Development

  • Überblick zur Vorgehensweise bei Erstkontakten, Netzwerkmarketing, etc. Didaktische Ansätze im Kontext der Beratung und des eccos²²® Business Developments (Einheitliche Corporate Communication/FAQ´s)
  • Berater*Innen und Assessor*Innen, Aufgabe, Funktion und Rolle im Überblick
  • Rahmenbedingungen und Honorare Quality Austria und ECCOStandards & More KG für Assessor*Innen und Berater*Innen

Modul 9 : Präsentation der Projekte – Reflexion (Prüfung) – Zertifikatsverleihung

Inhalte:

  • Prüfungen (Projektpräsentationen)
  • Assessor*Innen & Berater*Innen Alumni und Kalibrierungen
  • Überreichung der eccos²²® Unterlagen und eccos²²® Lizenz

Während des gesamten Lehrganges stehen Ihnen noch 8 Stunden Coaching zur Verfügung. Nähere Details b.schram@eccos22.com

Die 3-tägige Schulung für eccos²²® Berater*Innen und Assessor*Innen ging am 10.07.2017 erfolgreich zu Ende.

Inhalte dieses Lizenzprogrammes waren Corporate Communication, Strategie, und Business-Developement für eccos²²®, Unternehmenswachstum vom Ressourcenverbrauch entkoppeln und sozialwissenschaftliche Konzepte zur Unternehmensführung. Unsere Berater*Innen und Assessor*Innen wurden durch zahlreiche Vorträge, Informationen und interaktive Elemente bestens, für die zukünftige Tätigkeit als eccos²²® Berater*Innen und Assessor*Innen, geschult.

Es waren sehr interessante und informative Tage, für das gesamte Team. Zum Abschluss der Schulungstage, wurde jedem Teammitglied eine Teilnahmebestätigung und ein Zertifikat für das Lizenzprogramm überreicht.

Gratulation an unsere zertifizierten Assessor*Innen und Berater*Innen für die Absolvierung des Lizenzprogrammes!